Facebook

Was ist Tierkommunikation

KatzeDas Zusammenleben zwischen Mensch und Tier hat sich in den letzten Jahren verändert.
Viele Menschen betrachten ihre Tiere nicht mehr nur als Nutztiere, sondern sie sind zu unseren besten Freunden und Beschützern geworden. Sie werden Teil unseres Lebens. Viele Besitzer merken, dass ihre Tiere intelligente Geschöpfe sind, die ähnlich empfinden können wie wir.
Tiere können ihre Gefühle und Empfindungen auch ausdrücken - z.B. durch ihre Mimik, ihre Gestik und ihre Stimme.

Doch eines haben wir trotz vieler Unterschiede gemeinsam: 

Wir können uns alle telepathisch untereinander austauschen!

Durch eine Sensibilisierung unserer Sinne, ein bewußtes Wahrnehmen und Verschicken von Gefühlen, Gedanken, Bildern und Worten, die unser Gehirn dann in die jeweilige Sprache übersetzt, können Mensch und Tier sich verbinden.

Diese Art der Kommunikation wird noch heute von den Urvölkern z.B. Australiens ausgeübt. In unserer heutigen Gesellschaft ist sie etwas in Vergessenheit geraten.
Doch Telepathie kann man lernen. Der "Muskel" muss nur wieder trainiert werden.

 

Wer sich mit diesem Thema intensiver beschäftigen möchte, dem empfehle ich das Buch, der englischen  
Wissenschaftsjournalistin und Autorin Lynne McTaggert, die zu diesem Thema ein spannendes Buch geschrieben hat  "Das Nullpunkt-Feld".


Was können Sie durch die Tierkommunikation von Ihrem Tier erfahren?

Die Tierkommunikation ist hilfreich, um ein besonderes Verhalten Ihres Tieres zu klären, z.B.

  • Ängste
  • körperliche Beschwerden
  • Bedürfnisse und Wünsche
  • Mehr über die Vergangenheit ihres Tieres zu erfahren
  • Zusammenführung zweier Tiere erleichtern

Ganz wichtig: Ein Tiergespräch ersetzt nicht den Gang zum Tierarzt!

Tierkommunikation – Tiersich verstehen, Catherin Seib